bewerber

 

 

Vermittlungsverfahren

Jedes Adoptionsverfahren ist anders. Wir versuchen, den Wünschen und Bedürfnissen der Abgebenden in besonderer Weise gerecht zu werden. Von daher kann der dargestellte Weg nur eine grobe Richtschnur sein.

1. Schritt
Kommen Sie als Adoptiveltern für ein zu vermittelndes Kind in Frage, weil Sie den Wünschen der abgebenden Mutter/Eltern entsprechen, werden wir Sie zunächst in anonymisierter Form den abgebenden Eltern vorschlagen (falls diese es wünschen).

2. Schritt
Entscheiden sich die abgebenden Eltern für Sie als Adoptiveltern, werden wir Ihnen die Geschichte des Kindes sowie seiner Familie in anonymisierter Form vorstellen. Dann können Sie sich entscheiden, ob Sie das Kind mit samt seiner Geschichte annehmen möchten.

3. Schritt
Wünschen die Beteiligten ein persönliches Kennenlernen, findetet dieses mit unserer Begleitung und auf Wunsch anonym statt.

4. Schritt
Die Übergabe des Kindes an die Adoptivpflegeeltern findet nach den Wünschen der abgebenden Eltern statt. Jetzt beginnt die Adoptivpflegezeit.

5. Schritt
Nach frühestens acht Wochen kann die abgebende Mutter beim Notar die Freigabeerklärung erteilen. Der Vater des Kindes kann bereits vor dessen Geburt seine Einwilligung zur Adoption erteilen. Bis zur Freigabeerklärung können die abgebenden Eltern ihre Entscheidung wieder ändern und ihr Kind zurück nehmen. Das ist ein äußerst schmerzlicher Prozess für die Adoptiveltern.

6. Schritt
Während der Adoptionspflegezeit halten wir engen Kontakt zu Ihnen und erstellen im Anschluss die ‚fachliche Äußerung’ für das Gericht.

7. Schritt
Nach der Adoptionspflegezeit, in der eine Eltern-Kind-Beziehung (die Grundlage des Adoptionsbeschlusses) entstanden ist, entscheidet das Gericht über den Ausspruch der Adoption.

8. Schritt
Nach vollzogener Adoption steht Ihnen die Adoptionsvermittlungsstelle auch weiterhin zur Beratung z.B. in Erziehungsfragen etc. zur Verfügung.

Wir empfehlen Ihnen, sich einer Gruppe von Adoptivfamilien anzuschließen, um sich gegenseitig zu unterstützen.

Alle diese Schritte werden sowohl mit den Bewerbern im Bewerbungsverfahren, als auch mit den abgebenden Eltern im Beratungsprozess und im Adoptionsvermittlungsverfahren besprochen.